virtuelle Vernissage

MOIN Ostfriesland

a new Dimension of ART

Dat heet MOIN. Moin Moin is al Gesabbel.


Eröffnungsveranstaltung

MOIN Ostfriesland

virtuelle Vernissage im Metaverse

Am 29.08.2022 – 17:00 findet die Eröffnung der virtuellen Vernissage
„MOIN Ostfriesland„ statt. Der Zugang ist mit und ohne VR-Brille möglich.

Anmelden




Vernissage in VR

neue Ein-, Aus- und Weitsichten

Mehrere Erlebniswelten laden mit 2D- und 3D-Kunstwerken zum entdecken von neuen Perspektiven ein. Dabei werden 2D – Fotos, in mehreren 3D-Themenwelten kuratiert ausgestellt und mit 3D-Kunstojekten ergänzt und erweitert. Alles unter dem Motto „MOIN Ostfriesland“ – nebenbei lernt man noch was über die Region und deren typischen Geschichten und Besonderheiten.

Kern der Vernissage bildet die Ausgangswelt „MOIN Ostfriesland“ mit einer überdimensionierten Spirale als Kunstobjekt, die empor oder hinab gelaufen werden kann. Ob links oder rechts herum, beim laufen entdeckt man selbstgemachte 2D-Fotos und kann inne halten und die Stimmungen der Fotos und der 3D-Welt wirken lassen. Die Spirale symbolisierte die unendliche Weite des Himmelns – immer weiter und weiter geht diese in Ostfriesland.  Im Hintergrund sind 3D-Objekte aus der Region, die typische Themen wie Fischerei, Container-Schifffahrt, Roben, Möwen oder Segelschiffe darstellen. Unterschwellig sind Inhalte wie  Plattdeutsch, die Namen und Anordnung der Ostfriesischen Inseln oder die Hilfe in Seenot in 3D dargestellt.


Ausgangswelt

MOIN Ostfriesland

Neben den 3D-Welten und Objekten, gehören zur Vernissage als Kernelemente die 2D-Fotos mit Motiven und Momentaufnahmen in Ostfriesland. Diese sind in den letzten Jahren in Ostfriesland entstanden und werden nun in „MOIN Ostfriesland“ in Szene gesetzt. Dabei sind diese gezielt kuratiert und unterstützen die Emotionen und Wirkung der 3D-Welten und deren aktuellen Blickwinkeln und ermöglichen neue Ein-, Aus- und Weitsichten. Dabei fangen die 2D-Fotos die Natur und typische Objekte ein.

2D-Fotos in der Ausgangswelt „MOIN Ostfriesland“

In den Themenwelten, werden 3D-Objekte bewusst als Ausstellungs-orte der 2D-Bilder verwendet und sind werden somit Teil der Wahrnehmung. Dabei wird bewusst mit Größe, Perspektive und Licht/Schatten gespielt. So wird z.B. Muscheln zu überdimensionierten Ausstellungsräume für die 2D-Bildern.

2D-Fotos in der Themenwelt „Wat Mussel“



Deich, Leuchtturm & Co

MOIN Ostfriesland Story

Themenwelt – wie geht es weiter

Neben der Kernwelt „MOIN Ostfriesland“ gibt es aktuell

  • „Wat Mussel“ – das Watt

Weitere Themenwelten sind bereits konzipiert und werden in den nächsten Monaten umgesetzt.

Angedacht sind,

  • „Der Deich schützt“,
  • „Der Leuchtturm geleitet mich nach Hause“,
  • „Die Nordsee – ist Mordsee“ und
  • „Windmühlen drehen sich“.

Ausgehend von der „MOIN Ostriesland“-Ausgangswelt führen bereits Wege zu den Orten, an dem am Ende die „Travel-Portale“ zu den Themenwelten stehen – analog wie bei „Wat Mussel“.

Es eröffnen sich so neue Perspektiven und Chancen, eine permanente Erweiterung der Vernissage mit neuen Events vorzunehmen.

Die Vernissage soll als virtueller Erlebnisort im Internet erreichbar sein. Auch sollen Touristik-Verbände und Reiseveranstalter informiert und motiviert werden das Angebot zugänglich zu machen. Gespräche mit regionalen Museen und auch Bildungseinrichtungen laufen.


Die Technik – interoperabler Zugang

kollaborativ, virtuell, interaktiv und räumlich

Die 3D-Welten sind individuelle nach meinen Entwürfen hergestellt und umgesetzt worden. Die 3D-Objekte wurden entworfen und für den Einsatz optimiert, eingefärbt und mit Texturen versehen worden. Die 3D-Schriftzüge wurden erstellt und können von mir individuell integriert werden. Alle Objekte sind von in den 3D-Welten angeordnet und kuratiert worden.

Die Welten sind kollaborativ, dass bedeutet mit bis zu 50 gleichzeitigen Personen nutzbar. Der Zugang ist interoperable, d.h. von verschiedenen Devices aus möglich. Im Browser, über App auf Mobile Devices und über VR-Headsets oder AR-Darstellung. Für die technische Umsetzung wird aktuell die Standard-Collaborativ-Plattform „Spatial.io“ genutzt.

Alle Objekte wurden optimiert im GLB-Format, dass jeweilige Environment der Themenwelt und die Skybox sind auch getrennte GLB-Dateien und somit auch in anderen Tools nutzbar. Auch können z.B. durch Austausch der Skybox neue Emotionen und Stimmungen generiert werden.


Interaktiv

Räumlich

Virtuell

Gemeinsam


Entspannung pur – Wellen und Möwen

Orte zum Verweilen und entdecken

Neben dem Entdecken und dem sich bewegen, gibt es auch Orte zum Verweilen und inne halten. Hier kann man sich einfach  hinsetzen und den Aus- und Weitblick genießen und die Wellen und die Möwen hören. Dabei sollen neue Perspektiven eingenommen werden und neue Wirklichkeiten wahrgenommen werden.


Entdecken von Themenwelten

Neue Welten und Perspektiven

Neben dem Verweilen, geht es um Bewegung und damit verbunden, um das Entdecken neuer Welten und Perspektiven. Die Spirale als Kern in der Ausgangswelt, ist nur eine Möglichkeit.

Von der Ausgangswelt „MOIN Ostfriesland“ führen 5 Wege weg. Am Ende des Weges werden sogenannte „Travel-Portale“ sein. Über diese gelangt der Besucher*in in Themenwelten. Zusätzlich, sozusagen am Wegesrand sind Skulpturen in 3D platziert, die in sich zu neuen Sichtweisen führen.

Das „Travel-Portal“ ermöglicht dann die Vorschau und den Sprung in die neuen Themenwelt.


Themenwelt – 2D-Fotos zum Watt

„Wat Mussel“

Neben der Ausgangswelt „MOIN Ostfriesland“ wird es mehrere Themenwelten geben. Als erste Themenwelt ist „Wat Mussel“ realisiert. Hier übernehmen zwei überdimensionierte Muscheln die Darbietung der 2D-Fotos mit und über das Watt in Ostfriesland.

Hier wird der Ort der Realität umgekehrt und die Perspektive ändert sich, die Muscheln übernehmen die Beheimatung des Watts in Form der 2D-Fotos. Dabei bieten die Muscheln neue Perspektiven und verstecke, ja fast geheime Orte, die entdeckt werden wollen. Man muss ein wenig Mut haben. Dieser wird Belohnt – am Ort angekommen – findet man ein typisches Tier in Ostfriesland und eine KI! soviel sei verraten – Neugierig?


Beispiele der ausgestellten Foto´s

MOIN Ostfriesland

In den Welten sind eine Anzahl von 2D-Foto´s ausgestellt, die in Ostfriesland von mir gemacht wurden. Hier nur ein paar Eindrücke.



Auf den Punkt gebracht…

Infobroschüre (PDF)


Meine Motivation

MOIN Ostfriesland ist Live…

Ich interessiere mich schon immer für Kunst und visuelle Gestaltung von Welten. Durch das Zeichnen mit Acryl bin ich erst zum Thema VR/AR gekommen. Es hat mich fasziniert mit „Tilt Brush“ neue 3D-Inhalte in VR zu kreieren.

Jetzt kommen mehrere Leidenschaften zusammen. Ein weiteres Hobby ist das Fotografieren wird kombiniert mit virtuellen Welten und 3D-Objekten. Dies sind neue tolle Chancen, kreativ und innovativ zu sein.

Ich lebe nun seit rund 5 ½ Jahren in Ostfriesland und schätze die Weite, die Ruhe, dass Meer und die Natur. Dies will ich in „MOIN Ostfriesland“ den Besucher*innen vermitteln. Das ganze auf eine neue und innovative Art und Weise.

Gerne will ich auch jungen Menschen zeigen, dass die neuen Medien super spannende Konzepte bereithalten um Kreativität und technische Innovation zusammenzubringen.

Ich sehe mich zunehmend in einer Rolle des Weltenbauers und -verstehers. Wie kann und muss ich 3D-Welten designen und kuratieren, um die gewünschten Erlebnisse zu ermöglichen. Dabei speilen Kollaboration und räumliche Gestaltung eine wichtige Rolle für mich.

Seien Sie Neugierig und lassen Sie die Welten und die Fotos aus Sie wirken. Ihr Feedback ist natürlich herzlich Willkommen.

Ihr Torsten Fell, Werdum – Ostfriesland


Interaktiv

Räumlich

Virtuell

Gemeinsam


Podcast

Immersive Learning Podcast

Gedankenreisen und Zukunft erklären

Miniserie – Metaverse4Learning
Schwerpunkt Education (Schule)

Liveschaltung virtuelles Headquarter 15.09.2021
TorstenFell.space


weitere Impluse aus Interviews

Pod- und Videocasts

Interviews in anderen Podcasts und Video-Cast



Virtual Headquarter

TorstenFell.space

Betreten statt nur betrachten können.


Know-How

Metaverse4Learning
Konzept

Konzept-Folien

Werte und Ziele

Metaverse4Learning
Manifesto



Online Magazine

Metaverse4Learning.space

Letzte News aus dem Online Magazin für Sie…
  • Metaverse: Innovation rooms for employees

    von admin am 30. September 2022 um 06:55

    Employees are learning to get around the virtual room. Clients are discovering technical developments by T-Systems Working as an avatar VR headsets and virtual company hubs instead of one-way communication via…

  • Sygnum Bank eröffnet erste Filiale einer…

    von admin am 29. September 2022 um 21:23

    Kein Witz: Die Schweizer Sygnum Bank eröffnet bereits in der kommenden Woche als erste Schweizer Bank einen Hub im Metaverse. Der Metaverse Hub wird sich im virtuellen Äquivalent des New…

  • The metaverse does not exist yet—here’s what…

    von admin am 29. September 2022 um 15:25

    Beware expensive consultants wielding flashy new slideware touting “cutting-edge knowledge” on something called “metaverse,” a catch-all term covering many sins, including virtual reality, geospacing technology, blockchain, and Web3. Some […]

  • 5 Exploding Areas Of The Metaverse That May Not…

    von admin am 29. September 2022 um 10:00

    The Metaverse is so much more than video games and entertainment. Other sectors are applying its capabilities in ground-breaking, highly disruptive ways. 5 of the most exciting are medicine, travel,…

  • 6 Things You Didn’t Know About the Metaverse

    von admin am 28. September 2022 um 21:02

    Some indispensable beyond-reality facts to help you on your journey Welcome to the new frontier.  FOMO hits hard. The „metaverse“ is here, myriad articles on LinkedIn and Facebook seem to…

Zum Metaverse for Learning – Online Magazin wechseln


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
X